Kamera und Objektive

Als Hauptkamera, nein nicht zum Bloggen, wobei das aber durchaus möglich ist habe Ich eine Fuji XH2. Natürlich könnte Ich jetzt alle Daten runterrattern, aber für die Einschätzung jetzt die Kurzform.

Die Fuji XH2 ist eine leistungsstarke Kamera für professionelle Ansprüche. Mit ihrem 40,2 Megapixel Sensor und dem X-Prozessor 5 bietet sie eine außergewöhnliche Bildqualität und Detailwiedergabe. Sie ermöglicht hochauflösende Fotos, unterstützt das HEIF-Bildformat und kann professionelle Videos in 8K-Qualität aufnehmen. Mit integriertem Bildstabilisator und intelligentem Autofokus ist sie ideal für Weltreisen geeignet. Fujifilm-Kameras sind bekannt für ihre Qualität und Zuverlässigkeit.

Letztendlich hängt die Wahl einer Kamera für Weltreisen von persönlichen Vorlieben, individuellen Anforderungen und dem verfügbaren Budget ab. Es ist empfehlenswert, weitere Informationen einzuholen, Tests und Bewertungen zu lesen sowie die Kamera gegebenenfalls auszuprobieren, um sicherzustellen, dass sie den spezifischen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht wird.


Die Kamera gibt es hier: Fuji XH2(werbung)

fujiXH2
So ein kleine Änderung, Ich werde die XH2 mitnehmen, aber  bei den Objektiven hat sich etwas geändert. Ich habe beschlossen nur noch 2 Objektive mitzunehmen, dabei nicht das 8-16mm und nicht das 16-55mm sondern, das neue Fujifilm XF 8mm f3.5 WR (werbung)
FujiXF8

Bei 8mm Weitwinkel, ja eigentlich Superweitwinkel ist eine Blende von f1.4 oder f1.8 nicht notwendig. Für den Einsatzzweck Landschafzsaufnahmen ist die Beste Blende sowieso f4-f5.6

und das Fujinon
XF 18-120 F4 LM PZ WR (werbung)

FujiXF18120

Es ist Wetterfest, hat eine durchgehende Blende und spezielle Extras für Video und es ist stabilisiert. Bei 120mm gererchnet auf Fuji APS-C ergibt sich daraus ein Tele mit (36mm) - 210mm. Mit der XH2 und ihrer Auflösung von 7728 x 4344 bleibt eine Menge Reserve zum "reincroppen"
Für Videoaufnahmen eignet es sich dabei nicht nur wegen des Motor-Zooms, sondern auch weil sich der Bildausschnitt beim Fokussieren nicht verschiebt und es auch beim Zoomen nicht zu einer unerwünschten Schärfeverlagerung kommt. Zwei Eigenschaften, die sonst nur die von FUJINON speziell für Filmaufnahmen entwickelten Fernseh- und Cine-Objektive erfüllen.
Das Objektiv verfügt über einen universellen Zoom-Fokus-Ring (und Wippe), der eine Veränderung der Brennweite oder eine Scharfstellung mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten erlaubt. Bei Filmaufnahmen lässt sich das Tempo von Zoom-Fahrt oder Schärfeverlagerung exakt kontrollieren. Einfach mal auf im Fuji Store alle Daten checken.


Trotz, daß Ich alles tragen muß, am Zielort muß ja nicht immer alles mit ist der aktuelle Stand, das 56mm f1,2 bleibt vorerst. Bei Portrait, Nacht, Streetfotografie
ist die Anfangsblende von f1.2 einfach zu verlockend. Die effektive Brennweite sind an APS-C 84mm, also eine gute Portraitbrennweite, für Street eigentlich etwas zu lang, aber der Vorteil, man muß in fremden Ländern niemandem so nah auf die Pelle rücken wie bei 35mm. Für den Tag ergeben sich ja bei dem 18 -120 f4 unten ja 36mm.
FujiXF56


Hier gehts zum
Fuji 56mm f1.2 (werbung)



Wie sagt man so bei uns, bis zum Abflug läuft noch eine Menge Wasser den Main herunter, die endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen.



Vlogging Kamera

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.